Über innomake!

innomake2022! in Mannheim

Urbane Transformation:
Die gesunde und mobile Gesellschaft in einer nachhaltigen Stadt

Städte sind die Orte, in denen die große Mehrheit der Menschen lebt, arbeitet, sich begegnet. Genau dort ereignet sich gerade ein tiefgreifender sozialer, ökologischer und ökonomischer Wandel. Diese „urbane Transformation“ ist eine einzigartige Chance für alle Beteiligten, aus ihrer Stadt einen noch lebenswerteren Ort zu machen. Das gilt für Bürgerinnen und Bürger ebenso wie für Wirtschaft, Politik, Kultur und Gäste der Stadt – vor allem, wenn sie eine aktive Rolle bei der Gestaltung des Wandels einnehmen.

Das Innovationsfestival innomake! zeigt, wie Mannheim mit der urbanen Transformation umgeht und welche wegweisenden Lösungen gedacht und umgesetzt werden. Denn innomake! verbindet alle Akteure der Stadt und schafft eine Plattform, die innovative Ideen entstehen lässt, sie sichtbar macht und zum Mitmachen einlädt. Unter dem diesjährigen Motto „Die gesunde und mobile Gesellschaft in einer nachhaltigen Stadt“ bezieht innomake2022! alle in den Transformationsprozess mit ein.

So thematisiert innomake! denn auch alle relevanten Bereiche des Wandels: Ob Energieversorgung, nachhaltige Mobilität oder Ressourcenmanagement; ob Wohnen, Gesundheit, Ernährung oder soziale Gerechtigkeit, ob Leerstandsmanagement oder Ansiedlungsmanagement – aktuelle gesellschaftliche Herausforderungen bilden das breite Spektrum des Mannheimer Festivals.

2022 werden im Rahmen von innomake! wieder konkrete Fragen diskutiert:  

  • Welche Infrastruktur benötigt der mobile Mensch in einer Stadt der Zukunft mit einer hohen, barrierefreien Aufenthaltsqualität?
  • Wie kann die Kreislaufwirtschaft das Bewusstsein einer Stadt wandeln?
  • Wie lässt sich unsere Energieversorgung klimapositiv gestalten?
  • 150 Jahre Gesundheitswirtschaft in Mannheim: Wie sieht die Zukunft aus?
  • Welche Rolle spielen Kunst und Kultur als Quelle der Inspiration in einer Stadt?
  • Welche neuen Chancen entstehen für Innenstädte sowie für die lokalen Stadtteilzentren?

Die beiden globalen Megatrends Digitalisierung und Nachhaltigkeit spielen als Taktgeber für Veränderungen bei all diesen Fragen eine entscheidende Rolle. 

Eröffnet wird das Innovationsfestival innomake2022! am 24. Oktober 2022 durch die Bürgerinnen und Bürger der Stadt. Gemeinsam mit Experten aus Gesellschaft, Wirtschaft, Forschung, Bildung und Politik werden die Themen in Vorträgen und Diskussionen vertieft. Lösungen für die bevorstehenden Aufgaben einer Stadt werden in interaktiven Formaten, zum Beispiel in Workshops, konkretisiert. Die Idee ist, Teilnehmer miteinander ins Gespräch zu bringen, die urbane Transformation ganzheitlich zu betrachten und so Schritt für Schritt zu Lösungen zu kommen.

innomake2022! wartet dieses Jahr mit einem besonderen Höhepunkt auf, denn der Mannheimer FutuRaum wird initiiert. Dort werden bis einschließlich 2025 zahlreiche Projekte des Local Green Deals unter Einbeziehung der Bürgerinnen und Bürger entwickelt und umgesetzt sowie mithilfe technischer Innovationen präsentiert. 

Das innomake2022!-Symposium beendet das Festival am 26. Oktober 2022 unter anderem mit einer Podiumsdiskussion gemeinsam mit Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz und Experten. Machen Sie mit. Wir freuen uns auf Ihren Beitrag.

Impressionen der letzten Jahre

innomake2021!

Mit mehr als 2.500 Besucher*innen waren alle innomake!-Veranstaltungen wie in den Vorjahren wieder sehr gut besucht. Mit Vertreter*innen Mannheimer Institutionen diskutierten zahlreiche namhafte Expert*innen.  So entstanden nicht nur intensive Diskussionen, sondern auch konkrete Ergebnisse.

innomake!-Symposium

Am 27. Oktober fand das „innomake“-Symposium als Hybrid-Event statt. Dabei sprach Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz mit anderen Expert*innen über den Urbanen Raum der Zukunft. Außerdem wurden die Ergebnisse des INNOCAMP vorgestellt.

innomake2020!

Die erfolgreiche Festival-Premiere 2019 hat den Diskurs über nachhaltige Innovationen eröffnet. 2020 folgte der nächste Schritt: Das Leitmotiv des zweiten „innomake!“-Festivals lautete: „Nicht nur reden – sondern machen!“. Vom 9. bis zum 19. November 2020 waren Vordenker*innen aus Unternehmen, Startups und der Stadtgesellschaft eingeladen, über die Chancen nachhaltiger Innovationen zu diskutieren – und gemeinsam konkrete zukunftsweisende Lösungen zu erarbeiten.

innomake!-Summit

Das Herzstück des Innovationsfestivals 2020 bildete der „innomake“-Summit change | inspiration | innovation, der am 19. November als Online Event stattfand. Die Veranstaltung wurde aufgezeichnet und steht online zur Verfügung.

innomake2019!

Mehr als 15 Veranstaltungen: Ob Input Session, Hackathon, Workshop, Konferenz oder begleitende Ausstellungen — neben etablierten Veranstaltungen standen auch viele, neue Formate auf dem Programm.

Symposium für nachhaltige Innovationen

Wie können Innovationen nicht nur für Wirtschaft, sondern auch für Umwelt und Gesellschaft einen Mehrwert bieten? Diese und weitere Fragen diskutieren Experten beim Symposium „people | planet | profit“ am 24. Oktober.